Foto: Ute Weller
Foto: Ute Weller
27.10.2014 | i.d.a., Allgemein

49. Jahrestagung deutschsprachiger Frauen-/ Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen in Wien

Unter dem Leitthema "Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung" fand vom 17. bis 19. Oktober 2014 die 49. Jahrestagung dieses spezifischen Netzwerkes in Wien statt. Spezialistinnen aus über 30 Lesben-, Frauen-...» weiterlesen


22.09.2014 | Allgemein

Wiedereröffnung der MONAliesA

Am vergangenen Mittwoch fand die (Wieder-)Eröffnungsfeier der MONAliesA in Leipzig statt. Das Team bedankt sich bei allen Besucher_innen, Rednerinnen und Helfer_innen für die schöne Premiere! Der Kreuzer - Das Leipzig Magazin...» weiterlesen


12.09.2014 | Ankündigungen

Der Erste Weltkrieg in Selbstzeugnissen – Auszüge aus Beständen der Sammlung Frauennachlässe – online!

Die Bestände der Sammlung Frauennachlässe können als "gegenläufiger Gedächtnisspeicher" bezeichnet werden - auch in Hinblick auf ihre Quellenbestände zum Ersten Weltkrieg. Ab Sommer 2014 bis 2018/19 werden daraus im...» weiterlesen


25.08.2014 | Ankündigungen

MONAliesA gerettet!

Für die Frauen- & Genderbibliothek in Leipzig geht es weiter.» weiterlesen


14.07.2014 | Ankündigungen

Urlaub in Meiningen

Ingeborg Buck und Dr. Ursula Sillge vom Lila Archiv e.V. in Meiningen, Thüringen bewahren nicht nur einmaliges frauenrelevantes Kulturgut, sondern betreiben zu dessen finanzieller Unterstützung auch die Hostel...» weiterlesen


Was ist i.d.a.?

Die 40 im Dachverband i.d.a. zusammengeschlossenen Bibliotheken, Archive und Dokumentationsstellen in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Italien und der Schweiz zeigen und bewahren Lesben- und Frauengeschichte.

Projekt META

Seit Oktober 2012 arbeitet das Metadatenbank-Projekt des Dachverbandes an einer gemeinsamen Datenbank, um die Bestände aller Einrichtungen online recherchierbar zu machen. » mehr

Termine

"Sisterhood – eine Sehnsucht"

Bremen, 04. November 2014

Indiens Frauen im Aufbruch?

Hamburg, 05. November 2014

Kollektiv leben, kollektiv arbeiten

Leipzig, 07. November 2014