DDF-Broschüre: Praxistipps zur Rechteklärung

DDF-Broschüre: Praxistipps zur Rechteklärung

Die Bestände auch digital dauerhaft zu sichern und zu präsentieren, wird für Erinnerungseinrichtungen immer wichtiger. Doch bevor Plakate, Flugblätter, Briefe und Fotos online gestellt werden dürfen, steht die umfassende Rechteklärung.

Bei dieser Aufgabe unterstützt die Broschüre Bewegungsgeschichte digitalisieren. Praxistipps zur Rechteklärung. Sie informiert grundlegend über Urheber*innenrecht und Datenschutz und geht auf die rechtlichen Aspekte im Digitalisierungsprozess ein.

Thematisiert werden Retrodigitalisierung, die Nutzung digitaler Inhalte vor Ort, Onlinestellung und die digitale Langzeitarchivierung. Mit vielen Beispielen aus der Praxis knüpft sie an die Erfahrungen von Archiven und Bibliotheken des i.d.a.-Dachverbands an, die ihre Bestände im DDF präsentieren.

Die Publikation entstand in Kooperation mit der Anwaltskanzlei iRights.Law. Sie steht zum kostenfreien Download bereit. Gedächtnisinstitutionen erhalten auf Anfrage ein kostenfreies Print-Exemplar (katrin.lehnert(at)ida-dachverband.de).

Valie Djordjević / Paul Klimpel: Bewegungsgeschichte digitalisieren. Praxistipps zur Rechteklärung (Hg.: Digitales Deutsches Frauenarchiv), 2. leicht veränderte Auflage, April 2020, ISBN 978-3-00-060585-7, dauerhaft auffindbar und zitierbar über urn:nbn:de:101:1-2018082209.

>> Download Broschüre Bewegungsgeschichte digitalisieren. Praxistipps zur Rechteklärung 

 

                                                                 Feedback

"Ein ganz großes Lob für diese rundum gelungene Publikation! Sie ist meiner Ansicht nach aktuell eine der besten Handreichungen im komplexen Feld der Digitalisierung von Archiv- und Bildmaterial."
Miriam Anders, Referentin für nichtstaatliche Museen, Museumsverband Rheinland-Pfalz

"Die Broschüre ist sehr übersichtlich und gut strukturiert - eine wahre Fundgrube an Informationen zum komplexen Feld der Digitalisierung und der damit zusammenhängenden Rechtefragen. An jedem einzelnen Punkt wird deutlich, dass sie aus der Praxis für die Praxis entstanden ist!"
Irmela Roschmann-Steltenkamp, Leiterin der Bibliothek des Zentrums für Antisemitismusforschung

"Die Broschüre ist im Kontext des Digitalen Deutschen Frauenarchivs entstanden, doch mit den darin behandelten Problemen schlagen sich alle Freien Archive herum. Sie ist ein gutes Hilfsmittel beim Navigieren durch den rechtlichen Dschungel und sollte in keinem Archiv fehlen."
Jürgen Bacia, Mitbegründer des Archivs für alternatives Schrifttum und Leiter des AK Überlieferungen der Neuen Sozialen Bewegungen im VdA

 

Vertragsgenerator

Ein weiteres hilfreiches Tool zur Rechteklärung ist unser Vertragsgenerator. Er hilft dabei, die je nach Einrichtung und Situation erforderliche Vertragsvorlage zu finden. Dazu müssen nur einige Fragen beantwortet werden. Zur Erleichterung des komplexen Felds des Urheberrechts werden zudem rechtliche Fachbegriffe erklärt.

META-Katalog

META bietet eine zentrale Suche in den Beständen der Einrichtungen des i.d.a.-Dachverbandes. Probieren Sie es aus! Einfach den Suchbegriff eingeben oder den Namen der Autorin/des Autors und die Suche starten.