Veranstaltungsort

Spinnboden Lesbenarchiv und Bibliothek e.V.

Anklamer Str. 38, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 448 58 48
spinnboden(at)spinnboden.de
www.spinnboden.de
Karte: Spinnboden Lesbenarchiv und Bibliothek e.V.

Entfällt: HERSTORIES - VORTRAGSREIHE ZU LESBISCH-QUEER-FEMINISTISCHEN GESCHICHTE(N)

20. März 2020
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Veranstaltet von: Spinnboden Lesbenarchiv und Bibliothek e.V.

Frauen- und Lesbenbewegung 1920er Teil I: Aufbrüche

(Folgetermine: Juni, September, Dezember 2020)

mit Katja Koblitz, Historikerin M.A.

Mit Beginn der Weimarer Republik ab 1919 eröffneten sich für frauenliebende Frauen neue Möglichkeiten. Besonders in den Großstädten konnte sich mit einer Vielzahl an Veranstaltungsangeboten, eigenen Damenklubs und Zeitschriften eine lesbische Subkultur entwickeln. Auch in Theater, Film und Literatur wurde lesbische Liebe sichtbarer denn je.

Der erste Teil der Vortragsreihe zu den 1920er Jahren widmet sich den Aufbrüchen nach dem 1. Weltkrieg. Wie veränderte sich die rechtliche und gesellschaftliche Situation für Lesben und wie konnten Lesben die neuen Rahmenbedingungen nutzen?

Der bebilderte Vortrag ist Teil der Reihe HerStories. Sie will FrauenLesben* einmal im Quartal lesbisch-queer-feministische Geschichte(n) nahebringen.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, noch gemeinsam bei einer Tasse Tee zusammen zu sitzen und zu diskutieren.

Treffpunkt
: Spinnboden e.V., Anklamer Str. 38, 10115 Berlin, 2. Hinterhof, 2. Stock
Barrierefreiheit: barrierefrei zugänglich über Fahrstuhl; keine barrierefreie Toilette
Teilnahmebeitrag: 2 € regulär, 1 € ermäßigt (Spenden darüberhinaus für die Arbeit des Spinnbodens willkommen)
Keine Anmeldung nötig, Infos unter 4 48 58 48 oder beratung(at)spinnboden.de

März
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05