Öffentliche Frauenbibliothek AEP

Die Öffentliche Frauenbibliothek des AEP wurde 1979 gegründet. Die Bibliothek hat einen wichtigen Platz innerhalb der Neuen Frauenbewegung: Sie sammelt einerseits all die Bücher, die die bis heute mühsamen Schritte zur Erlangung von Frauenrechten dokumentieren und schafft andererseits die Grundlagen für eine umfassende Bildungsarbeit für Frauen. Die Bibliothek ist niederschwellig angelegt; sie bietet Unterhaltung in Form von Romanen, Biographien und Kriminalromanen, sie hat darüber hinaus eine umfangreiche Sammlung von Büchern zu den Themen feministische Wissenschaft, Frauenbewegung national und international, Frau und Geschichte, Politik, Psychologie, Körper und Gesundheit und vieles mehr. In der Bibliothek stehen derzeit über 6.000 Bücher den Leserinnen und Lesern zur Verfügung. Der Bestand wird regelmäßig durch Ankauf aber auch Spenden bzw. Leihgaben erweitert.

Keine Termine vorhanden