ausZeiten, Bildung, Information, Forschung und Kommunikation für Frauen e.V.

Das feministische Archiv ausZeiten wurde 1995 als ein Projekt der autonomen Frauen/Lesbenbewegung eröffnet. Neben dem Bochumer Frauenarchiv/Bibliothek Lieselle, das sich an der Ruhr-Uni Bochum befindet, war und ist es das zweite feministische Archiv für Bochum. Die Bestände und Sammelschwerpunkte unterscheiden und ergänzen sich. Beide Bochumer Archive sind - neben dem Spezialarchiv von Madonna e.V. zur Prostitution - die einzigen aktuell arbeitenden Frauenarchive im Ruhrgebiet.

ausZeiten archiviert Materialien der Neuen Frauen- und Lesbenbewegungen seit den 1970er Jahren sowie aktuelle Materialien über Frauen/Lesben aus allen gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Bereichen, regional und international. ausZeiten sammelt Zeitschriften, Broschüren, Zeitungsausschnitte aus relevanter Tages-, Wochen- und Monatspresse, Plakate, Videos/DVDs und Tondokumente, Kalender, graue Materialien, Literatur, Nachlässe von Gruppen und Einzelfrauen.

Bestand im Detail

Zeitungsausschnittarchiv

Zur Zeit werden WAZ, FR, Süddeutsche, taz, Jüdische Allgemeine, Jungle World, Bochumer Stadtspiegel und regionale Kulturzeitschriften ausgewertet. Graue Materialien wie Veranstaltungsankündigungen werden ebenfalls in die umfassende Systematik des Zeitungsausschnittarchivs eingeordnet. Dieser Archivbereich umfaßt ca. 1000 Aktenordner.

mehr Informationen zur Systematik im Zeitungsausschnittarchiv

 

Zeitschriftenarchiv und Broschürensammlung

Das Zeitschriftenarchiv enthält über 800 Titel feministische, Frauen- und Lesbenzeitschriften (internationale, brd-weite, regionale und städtebezogene). Ein Teil ist bei der ZDB (Zeitschriftendatenbank) registriert. Die Broschürensammlung reicht wie der Zeitschriftenbestand bis in die 70er Jahre zurück.

 

Videoarchiv

Es enthält über 1500 Dokumentar- und Spielfilme.
Die Filme werden nicht verliehen.

Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Bochum konnte ausZeiten den Dokumentarfilm "Für Helga" der Filmemacherin Christa Donner von 1979 anschaffen.
Der Film wurde am Mittwoch, den 20. März 2013 im ausZeiten gezeigt. 

 

Plakatearchiv

Es enthält ca. 1000 Plakate der letzten 4 Jahrzehnte Frauen/Lesbenbewegung und Filmplakate.

 

Buchbestand

Der Buchbestand beschränkt sich (angesichts des Bestandes des Bochumer Frauenarchivs/Bibliothek Lieselle der RUB) auf einige Schwerpunktbereiche, als da sind: Lesbenliteratur, siebziger Jahre Literatur, regionale Frauengeschichte und Ruhrgebiet, Geschichte der Frauen/Lesbenbewegung, DDR-Frauenbewegung, Filmliteratur, Frauen/Lesbenkalender.

 

Nachlässe

Wir sammeln Nachlässe von Frauengruppen, Lesbenprojekten und von einzelnen Frauen aus Bochum und aus dem Ruhrgebiet.
Wir planen eine Erschließung der Nachlässe für die Langzeitarchivierung.

 

 

Keine Termine vorhanden