09.05.2017 | i.d.a. |

Tag der Frauenarchive 11. Mai 2017

Auch dieses Jahr feiert der i.d.a.-Dachverband wieder am 11. Mai den Tag der Frauenarchive.


Initiiert wurde dieser Tag 2001 vom i.d.a.-Dachverband, um einmal im Jahr die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, welche Schätze aus der Frauenbewegungsgeschichte es in einzelnen Archiven und Bibliotheken zu entdecken gibt. Ganz bewusst wurde für diesen Tag der Geburtstag der Lyrikerin Rose Ausländer gewählt. 

2017 wird der Tag der Frauenarchive ganz groß in Bremen gefeiert: belladonna. Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen lädt alle Interessierten ein zum Tag der offenen Tür ab 17 Uhr. Bei dieser Veranstaltung wird Dr. Birgit Kiupel, wissenschaftliche Mitarbeiterin des DDF in Berlin, das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) vorstellen. Außerdem präsentiert belladonna erste Digitalisate, die derzeit im Rahmen der DDF-Förderung entstehen und ab September 2018 unter www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de der Öffentlichkeit zugänglich sein werden. Der Tag der Frauenarchive: In Bremen eine Gelegenheit für den Blick ins belladonna-Archiv und hinter die Kulissen des Aufbaus des DDF!

Ein Zitat in Gedenken an Rose Ausländer aus "Die Nacht hat zahllose Augen" Prosa, Frankfurt/Main 1995, Fischer Taschenbuch Verlag, S.10: 

"Unmeßbar
Es läßt sich leichtfeststellen, daß dies Zimmer 3 mal 3 mal 3 Meter groß ist.
Aber wer kann ermessen, wie dehnbar es ist nach allen Seiten in einer konkreten Minute, die sich maßlos fortsetzt bis ins Herz der Vergangenheit und der Zukunft?"


META-Katalog

META bietet eine zentrale Suche in den Beständen der Einrichtungen des i.d.a.-Dachverbandes. Probieren Sie es aus! Einfach den Suchbegriff eingeben oder den Namen der Autorin/des Autors und die Suche starten.