11.08.2017 | Ankündigungen |

Arbeit, ein Glück

Unterwegs bei Basel? Im Dreiländermuseum Lörrach läuft noch bis zum 1. Oktober 2017 die Ausstellung „Mädchen, geh in die Schweiz und mach dein Glück!“ Das Titelfoto kommt vom Archiv Frauennachlässe in Wien.


Aus der Sammlung Frauennachlässe in Wien, Signatur NL 42 Franziska Wastl, 1917

Bis in die 1960er-Jahre hatten viele Schweizer Familien weibliche Hausangestellte, die aus Deutschland oder Österreich in die Schweiz gekommen waren. Die Ausstellung beleuchtet ihre Lebenswege. Aus welchen sozialen Milieus stammten die Frauen? Welche Beweggründe veranlassten sie fortzugehen? Wie sah ihr Arbeitsalltag in schweizerischen Privathaushalten und Gastwirtschaften aus? Wie wirkte die – auf Abwehr und Kontrolle gerichtete – eidgenössische Ausländergesetzgebung auf die Lebensbedingungen der zuwandernden Frauen? Machten sie in der Schweiz ihr Glück?

Die Ausstellung begleitet fünf „Schweizgängerinnen“ entlang ihrer wichtigsten Lebensstationen. Zahlreiche autobiografische Berichte, Briefe und Fotografien eröffnen Einblicke in den Alltag deutscher Hausangestellter in der Schweiz.

Das Museum ist zu weit weg? Im Mai 2017 erschien zur Ausstellung die Publikation von Andrea Althaus: Vom Glück in der Schweiz? Weibliche Arbeitsmigration aus Deutschland und Österreich (1920-1965).

Noch mehr Interesse? Einfach in META, der Suchmaschine zu Frauenbewegungen, das Stichwort Arbeitsmigration eingeben!


META-Katalog

META bietet eine zentrale Suche in den Beständen der Einrichtungen des i.d.a.-Dachverbandes. Probieren Sie es aus! Einfach den Suchbegriff eingeben oder den Namen der Autorin/des Autors und die Suche starten.


Termine

Ausstellungseröffnung "Trostfrauen" in Japan

Leipzig, 09. August 2017 - 31. Oktober 2017

Ja, die Weiber sind gefährlich - Neue Führung

Köln, 20. August 2017

Vortrag Meena e. V. Hilfe für Bangladesch

Saarbrücken, 24. August 2017